Wir besprechen “Crisis Theory”, Folge 8 und somit das Finale der dritten Staffel von Westworld. Calebs Weg führt zu Incite, Dolores wird vergesslich, Maeve kämpft im Dunkeln, Charlotte ist ein Schreckgespenst, William trifft den Man in Black und Bernard kriegt ein bisschen was zu tun.

Unterhalten hat uns das Staffelfinale durchaus, aber so richtig zufrieden sind wir mit der Auflösung nicht. Vieles wirkt gehetzt, einiges gar albern. Trotzdem gibt es ein paar richtig gute Ideen und auch einige tolle Set-pieces. Was uns gefallen hat und was über was wir richtig schimpfen, hört ihr wie immer im Podcast.

Vielen Dank dass ihr uns durch die dritte Staffel mit begleitet habt!


Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Michael, Patrick, Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
Ihr findet uns unter

Feedback

Wir freuen uns natürlich immer über Feedback, egal ob Lob oder Kritik, ob Essay oder Zweizeiler. Schreibt einfach, wir melden uns 🙂

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten dürfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt über den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

★★★★★

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts