Abspanngucker Episoden

Watchmen Recap S1-04 – If You Don’t Like My Story, Write Your Own (Wenn dir meine Geschichte nicht passt, schreib deine eigene)

Who guckt the Watchmen? René und Alexander besprechen die erste Staffel der neuen HBO Serie Watchmen, in welcher Showrunner Damon Lindelof das Kultbuch von Alan Moore und Dave Gibbons in neue wilde Richtungen spinnt.

René und Alexander sind unglaublich angetan von Lady Trieus Einführung. Wir sprechen ausführlich über das große Thema der Folge, Vermächtnisse, und stellen diverse Theorien auf: Was macht die Millenium Clock? Wer ist der Game Warden? Ist Petey der Lube Man? Obendrein sprechen wir über Titeldesign und darüber dass die Folge uns nicht ganz so sehr gepackt hat wie die ersten drei. Warum Alexander das Wort Trebuchet so seltsam ausspricht, weiß er übrigens selbst nicht. Aber egal, Veidt nutzt offenbar ein Katapult.

Falls ihr auch Anmerkungen habt oder ein bisschen was zu Watchmen sagen wollt, könnt ihr uns unter podcast@abspanngucker.de gerne schreiben oder eine Audiodatei schicken.

Spoiler: Wir spoilen natürlich Episode 4, Buch und Film, gehen aber nicht auf spätere Episoden ein.

Achtung: Der Ton ist leider halliger als sonst. Bei der nächsten Folge sollte das wieder etwas trockener klingen.

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#117 – Horrorctober 2019 – Psycho

Es ist schon schwer mit der Mama: Dauernd nörgelt sie an einem rum, geistig fit ist sie auch nicht und dann ermordet sie auch sie auch die etwas angespannte Motelgästin. Aber als braver Sohnemann räumt man ihr natürlich hinterher. Willkommen im Bates Motel, willkommen bei Alfred Hitchcocks Psycho!

Klar wissen Alexander und René, dass es etwas schwer sein wird, nochmal wirklich neues im Klassiker von 1960 zu finden. Aber für René ist Hitchcock noch ziemliches Neuland, für Alexander ist Psycho eine wunderbare Wiederentdeckung. Aufgrund der interessanten Erzählstruktur fragen wir uns, ob der Film nicht nur eines, sondern sogar zwei Beat-Sheets verbirgt. Neben Produktionshintergründen ziehen wir auch Vergleiche mit der Romanvorlage von Robert Bloch. Wir besprechen Psycho übrigens als Auftakt zur vierteiligen Reihe und freuen uns schon richtig auf Teil 2!

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#116 – Horrorctober 2019 – The Love Witch (Gästin: Becci)

Jammernde Männer, eine Hexe mit Haarteil, ein Tampon im Einmachglas und das alles mit Giallo Soundtrack, tollen Bildern und hölzernden Dialogen. Willkommen bei The Love Witch, einer feministischen Horrorkomödie von Anna Biller.

Diesmal steht uns Becci als Gästin zur Seite, wenn wir den Film wie gewohnt im Detail besprechen. Wir sprechen über Anna Billers jahrelange Vorarbeit zum Film, über Kamermann David Mullens Retrofilmlook und darüber wie René so ziemlich alle Männer im Film ziemlich hässlich findet. Und klar gibt’s auch eine Beat-für-Beat Analyse.

Becci findet ihr auf Twitter unter @genderbeitrag Sie podcastet unter anderem bei FRUEF (Frauen reden über Fussball), Filmlöwinnen und den Kulturpessimist*innen

#115 – The Hunt for Red October (Jagd auf Roter Oktober)

Genossen und Genossinnen! Der Raupenantrieb läuft und der Kommunismus ist auch nicht mehr das was er mal war! Zeit abzutauchen und zu den Amis überzulaufen! René und Alexander besprechen The Hunt for Red October (Jagd auf Roter Oktober, 1990)

The Hunt for Red October ist Felix’ Gewinnerfilm der ersten Abspanntombola. Wir sprechen über U-Boot-Filme, über Tom Clancy und haben natürlich auch unter Wasser das Beat-Sheet mit dabei. Also taucht mit uns ab, das ist eine feine Folge geworden!

Falls ihr auch einen Wunschfilm habt, den wir mal besprechen sollten, dann schaut doch mal auf unsere Steady Seite. Wenn ihr die Folge teilen oder kommentieren wollt, dann klickt am besten hier.

Wir danken nochmal Felix für seinen vorgeschlagenen Wunschfilm!

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#114 – Bulworth (Gast: Christian Höntzsch)

Warren Beatty als amerikanischer Politiker, der die Wahrheit nicht nur sagt, sondern die Wahrheit sogar rappt? Ja das gibt’s in der Politik-Satire Bulworth (1998)!

René spricht mit Christian von Wiederaufführung über Warren Beattys Filme, über die Wiederaufführung, über den großartigen Kameramann Vittorio Storaro und darüber, dass Tarantino wieder einen Cutter braucht, der ihm nicht alles durchgehen lässt. Und natürlich reden die beiden ausführlich über Bulworth selbst und auch etwas über amerikanische Politik.

Es ist ein schönes Filmgespräch geworden, vor allem aber auch ein schönes Kennenlerngespräch von zwei Leuten die eben unglaublich gerne über Filme sprechen. Daher ist es natürlich sehr schade, dass Christian vorerst keine weiteren Podcasts aufnehmen wird. Wenn ihr ein erstes Gespräch hören wollt, bei dem die Chemie wirklich stimmt und das zu einem Film der zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten ist, dann hört rein!

Christian findet ihr auf Twitter unter @ansatzweise

Wiederaufführung, der mehr als empfehlenswerte Podcast über Filmklassiker, ist hier zu finden: @wiederauffuehrg

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#113 – Chernobyl – Teil 2/2 (Gast: Timm Süss)

1986 explodierte Reaktor 4 im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl. 2019 beleuchtet die fünfteilige HBO und Sky Miniserie Chernobyl die Auswirkungen des Unglücks und wie es dazu kam. René, Alexander und Gast Timm Süss widmen dem TV-Event eine ausführliche Besprechung in zwei Teilen.

In Teil 2 unserer Besprechung gehen wir anfangs auch etwas auf die wenige negative Kritik an Chernobyl’s Realismus-Anspruch ein. Timm erzählt uns auch von seinem dreiteiliges Hörspiel Stadt der Lügen, welches ebenfalls einen Bezug zur Sowjetunion hat. Und natürlich werden Folge 4 und 5 im Detail besprochen:

  • The Happiness of All Mankind
  • Vichnaya Pamyat

Wenn ihr auch nach der Serie und mehreren Stunden Podcast mit uns immer noch nicht genug habt, haben wir folgende Empfehlungen für euch:

Bücher

  • Adam Higginbotham: Midnight in Chernobyl (Buch)
  • Svetlana Alexievich: Voices from Chernobyl (Buch)
  • Igor Kostin: Chernobyl – Confessions of a Reporter (Fotobuch)
  • Mary Mycio: Wormwood Forest (Buch)
  • Martin Cruz Smith: Wolves Eat Dogs (Roman)

Dokudramas

  • Zero Hour S01E01: Disaster at Chernobyl (ABC)
  • Surviving Disaster: Chernobyl Nuclear Disaster (BBC)

Dokumentation

  • The Battle of Chernobyl

Podcasts

Strahlung

Timm findet ihr auf Twitter unter @lordampersand
Seinen Podcast Auf dem Holzweg findet ihr unter holzweg.me
Auf Geschichtenkapsel findet ihr ihn und Stadt der Lügen unter Timm – Geschichtenkapsel

P.S. Um Minute 30 herum gibt’s einen Fehler: Fares Fares ist ein libanesisch-schwedischer Schauspieler, kein Däne

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#112 – Chernobyl Teil 1 von 2 (Gast: Timm Süss)

#112 – Chernobyl – Teil 1/2 (Gast: Timm Süss)

1986 explodierte Reaktor 4 im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl. 2019 beleuchtet die fünfteilige HBO und Sky Miniserie Chernobyl die Auswirkungen des Unglücks und wie es dazu kam. René, Alexander und Gast Timm Süss widmen dem TV-Event eine ausführliche Besprechung in zwei Teilen.

Timm war schon zu Besuch in Tschernobyl und Prypjat. Daher ist er natürlich der ideale Gast um auch über die historischen Hintergründe der Serie sprechen. Natürlich hat er auch seinen Geigerzähler zur Aufnahme mitgebracht! René und Alexander packen auch bei Chernobyl das Beat-Sheet aus. Gemeinsam gehen wir Folge-für-Folge und teils sogar Szene-für-Szene durch. Besonders interessieren wir uns dafür, wie man so einen Stoff dramaturgisch aufbereitet und wie sehr sich Fakten und Fiktion sich die Waage halten.

Teil 1 unserer Besprechung widmen wir den Machern der Serie und den ersten drei Folgen:

  • 1:23:45
  • Please Remain Calm
  • Open Wide, O Earth

Timm sprach schon detailliert über seinen Tschernobyl Besuch in folgender Folge bei uns: #58 – Picknick am Wegesrand, Tschernobyl, S.T.A.L.K.E.R. & Stalker (Gast: Timm Süss)

Timm findet ihr auf Twitter unter @lordampersand
Seinen Podcast Auf dem Holzweg findet ihr unter holzweg.me
Auf Geschichtenkapsel findet ihr ihn unter Timm – Geschichtenkapsel

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#111 – Nachspann: Once Upon A Time In Hollywood (Gäste: Fabian und Urs)

Star, Sternchen, Stuntman, Mörder: René quatscht mit Fabian Rudner und Urs G. Hammer direkt nach dem Kino über Quentin Tarantinos Once Upon A Time In Hollywood.

Das Gespräch wurde im Freien aufgenommen, daher wollten auch ein paar Grillen zum Gespräch beitragen. Damit müsst ihr leider leben, wenn ihr die Jungs über Tarantino reden hören wollt. Ansonsten viel Spaß!

Fabian findet ihr auf Twitter unter @derrudner, Urs unter @muskeljesus 

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#110 – Finding Planet Porno: A Documentary in the Making (Gast: Christian Genzel)

René spricht mit Christian Genzel über FINDING PLANET PORNO, eine gerade entstehende Dokumentation über Porno-Regisseur und Kultfilmer Howard Ziehm. Ziehm hat unter anderem die Filme Flesh Gordon und Mona produziert, beide wegweisend im amerikanischen “Erwachsenenfilm”

Christian ist übrigens der Regisseur und Produzent, René schneidet die Dokumentation. Den beiden fällt es daher natürlich leicht, ein bisschen über die Entstehung der Dokumentation zu sprechen und warum man gerade Ziehm als Filmemacher näher kennen lernen sollte. Es wird über die Anfänge des amerikanischen Sexfilms gesprochen, über Ziehms Eigenheiten und Erfolge und natürlich darüber was für unglaublich talentierte Effektkünstler bei der Sex-Parodie Flesh Gordon tätig waren (darunter mehrere spätere Oscar Preisträger). Es ist ein wirklich schönes lockeres Gespräch geworden, das Vorfreude auf die fertige Dokumentation macht.

Aber Achtung! Diese Bonusfolge ist einerseits ein Teaser für die Doku, anderseits eine kleine Dauerpodcastwerbesendung da noch bis Mitte August eine Kickstarterkampagne läuft um Finding Planet Porno fertig zu stellen. Wenn euch das Gespräch also gefällt, würden sich René und Christian natürlich wie kosmische Cheerleader  über eure Unterstützung auf Kickstarter freuen.

Christian findet ihr unter @christiangenzel

Seinen Podcast Lichtspielplatz findet ihr unter @lichtspielplatz

Die Kickstarter Kampagne zu Finding Planet Porno findet ihr über findingplanetporno.com

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

 

#109 – Settegialli 2019 – Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key (Gäste: Jochen Ecke & Knut Brockmann)

Der Settegialli macht Halt in einem heruntergekommenem Landhaus in Italien: Zusammen mit Jochen Ecke und Knut Brockmann besprechen wir Your Vice Is a Locked Room and Only I Have the Key (1972, Il tuo vizio è una stanza chiusa e solo io ne ho la chiave), Sergio Martinos zynischsten und vielleicht auch besten Giallo. 

Mit seinen Gothic Themen, ländlichen Setting und den komplexen Figurenkonstellationen sticht Sergio Martinos vierter Giallo ordentlich raus. Gut dass wir zwei der besten Analysten der deutschen Filmpodcastszene zur Gast haben: Knut Brockmann und Jochen Ecke von Ein Filmarchiv sprechen mit René und Alexander über die nicht klar identifizierbare Hauptfigur, über die eher enttäuschend Mordszenen, eine richtig toll spielende Edwige Fenech und natürlich die Gothic Einflüsse inklusive Edgar Allen Poe’s Schwarzer Katze.

Natürlich packen wir auch die Giallo Beats aus, nach denen wir den Film Stück für Stück durchgehen:

  1. La trama e scandalo: Der Plot, der Protagonist und das Skandalöse
  2. Belle ragazze: Die Frauen
  3. Grande stile: Regie, Stil, Musik
  4. L’Assassinio: Der Mörder und die Morde
  5. Sospetto e polizia: Die Verdächtigen und die Polizei
  6. Sciocchezze! Die Italoquatsch Momente
  7. I momenti miglori: Der Bava Farbmoment und andere Highlights

Settegialli: Wir gucken sieben Gialli im Juli (gerne vier wenn die Zeit etwas knapp ist), Hashtag #settegialli

Macht gerne mit! Mehr dazu unter abspanngucker.de/settegialli

Ihr findet die wirklich tollen Filmanalysen von Ein Filmarchiv hier und auf Twitter unter @einfilmarchiv

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#108 Nachspann – Yesterday (Gast: Fabian Rudner)

Wer hätte jemals gedacht, dass The Beatles mal in Vergessenheit geraten könnten? René redet mit Fabian Rudner direkt nach dem Kino über die Danny Boyle & Richard Curtis Kollaboration “Yesterday”

Beide reden über ihr Verhältnis zu Richard Curtis. und ihre Lieblingsfilme von Danny Boyle. Natürlich wird auch wieder das Beat-Sheet zu Rate gezogen. Viel Spaß!

Unseren Gast Fabian findet auf Twitter unter @derrudner

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#107 – The Phantom Thread (Der Seidene Faden, Gast: Nenad Todorović)

Ein Modedesigner und seine Machtspielchen, ein Schauspieltitan und eine großartige Luxemburger Schauspielentdeckung, perfekte Kleider und giftige Pilze. René hat Nenad vom Podcast Bildnachwirkung zu Gast und bespricht mit ihm Paul Thomas Anderson’s The Phantom Thread (2017).

Wenn zwei PTA Fans aufeinander treffen, wird natürlich erst mal über den Meister selbst gesprochen: Sein Stil, seine Filme und Renés und Nenads persönliche Favoriten. Bei The Phantom Thread (Der Seidene Faden) wird natürlich auf die großartigen Darsteller und die gelungene Kameraarbeit von PTA selbst eingegangen. Was beide aber klar hervorheben, ist wie humorvoll der Film ist und wie vollgepackt mit Sprüchen, die man mit Freude zitiert. Ein entspanntes Gespräch zu einem heiterem Film in dem eine Frau ihren Mann vergiftet.

Nenads Podcast Bildnachwirkung findet ihr unter bildnachwirkung.libsyn.com und auf Twitter unter @bildnachwirkung

Ihr findet dort viele charmante Gespräche mit seinem Co-Host Juri, natürlich auch über Paul Thomas Anderson. Hört mal in die (wirklich vielen) #Horrorctober und #Japanuary Folgen rein, da finden sich viele Filmperlen und schöne Gespräche mit vielen netten Gäste.

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter