Podcastfeed

Episode 43 – Brian De Palma 1976: Obsession (Schwarzer Engel)

Teil 3 unserer Brian De Palma Retrospektive. Wir reden über Obsession (Schwarzer Engel, 1976), in welchem ein Geschäftsmann eine junge Frau kennen lernt, die seiner lange verstorbenen Ehefrau verblüffend ähnlich sieht.

Es gibt wieder Hintergründe zum Filme wie zum Beispiel die offensichtlichen Hitchcock Einflüsse und das stark abgewandelte Ende. Einem kurzem Review folgt wieder eine Beat-für-Beat Analyse.

Kapitel:
00:00 Hallo zusammen!
03:41 Obsession – Hintergründe
35:52 Obsession – Review
42:27 Obsession – Beat-für-Beat
01:40:50 Bis zum nächsten Mal!

Clips:
Noah Baumbach interviews Brian De Palma: https://youtu.be/KbJOBL1
Obsession Revisited: https://youtu.be/F6JXMZ9l-pc

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 41 – Brian De Palma 1974: Phantom of the Paradise (Das Phantom im Paradies)

Weiter geht’s mit unserer Brian De Palma Retrospektive! Nach der Besprechung von Brian De Palmas Frühwerk inklusive Sisters (Episode 34) reden Alexander und René diesmal über den Musikfilm Phantom of the Paradise (1974, Das Phantom im Paradies).

Phantom of the Paradise (PotP) war leider lange eines von De Palmas eher unterschätzten Werken und ist hat in den meisten Ländern nur einen Bruchteil der Popularität von The Rocky Horror Picture Show (1975). Sehr schade wie wir finden und auch sehr unverdient. Der Streifen ist eine absolut durchgeknallte, visuell verspielte Satire aufs Showbusiness mit tollen Songs von Paul Williams und herzigen Charakteren und hat nicht umsonst einen kleinen Fankult um sich herum aufgebaut.

Wir besprechen den Film im Detail, inkl. Hintergründen, Kritik und natürlich auch wieder Beat-für-Beat wie ihr das von uns gewohnt seid. Diesmal gibt’s auch wieder viele, viele Clips zum Hören:

René und Alexander wünschen euch ein gutes neues Jahr 2018!

Erwähnte Podcasts:
Cinematic Smash Bros – https://cinematicsmashbros.podigee.io
Lila Podcast – https://lila-podcast.de

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 37 – Picknick am Wegesrand, Tschernobyl, S.T.A.L.K.E.R. & Stalker (Gast: Timm Süss)

Im Rahmen der #Apodkalypse, der Weltuntergangsaktion der Geschichtenkapsel, haben wir Podcaster und Fotograf Timm Süss eingeladen (Auf dem Holzweg, Puerto Patida, Geschichtenkapsel, Many Faces of Decay) um über Stalker zu reden: den 1979er Film von Andrei Tarkowski, das 2007er Computerspiel S.T.A.L.K.E.R. plus dessen beide Nachfolger und den 1971er Roman Picknick am Wegesrand (Roadside Picnic) von Arkadi und Boris Strugazki.

Buch, Film und Spiel(e) habe alle etwas gemeinsam: Irgendwas außergewöhnliches ist passiert (Alienbesuch, Meteoriteneinschlag, Super-GAU) und der Ort des Geschehens hat sich in ein hochgefährliches Niemandsland verwandelt und wurde folglich als “Zone” abgeriegelt. Sogenannte Stalker stehlen sich dennoch hinein um Artefakte zu suchen und um einen legendären Raum bzw. Gegenstand zu finden, der offenbar alle Wünsche erfüllen kann.

Foto von Timm Süss

Timm hat auch tatsächlich eine abgesperrte Zone besucht: Vor einigen Jahren war er in Tschernobyl und Prypjat, hat viele viele Fotos gemacht und daher kann so einiges erzählen. Ob ihm da jemand oder etwas einen Wusch erfüllt hat, erfahrt ihr im Podcast.

Wir fangen mit dem Buch an, reden dann über den Besuch in Tschernobyl, gefolgt vom Spiel und einer ausführlichen Filmbesprechung: Ein Ersteindruck vom Film, ein paar Infos zu Andrei Tarkowski gefolgt von einer Beat-für-Beat Besprechung. Viel Spaß!

Episodenlinks:
Stalker Trailer: https://youtu.be/YuOnfQd-aTw
Weltuntergang Geschichtenkapsel: http://geschichtenkapsel.de/2017/07/17/weltuntergang/
Many Faces of DecayTimms Chernobyl Journal: http://timmsuess.com/projects/chernobyl-journal/
Timm auf Twitter: @lordampersand
Auf dem Holzweg Podcast: http://holzweg.me
Puerto Patida Podcast: http://ohneq.de/willkommen/

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 34 – Brian De Palma von 1963 bis 1973: Sisters (Die Schwestern des Bösen)

Da ist sie: Wie in Episode 27 über die Dokumentation De Palma angekündigt, geht’s los mit unserer Brian De Palma Retrospektive! Alexander und René starten mit folgenden von Brian De Palmas Filmen:

– The Wedding Party (1969) (gedreht 1963)
– Murder a la Mod (1968)
– Greetings (1968)
– Hi, Mom! (1970)
– Dionysus in ’69 (1970)
– Get to Know Your Rabbit (1972, Hilfe ich habe Erfolg)
– Sisters (1973, Die Schwestern des Bösen)

Die ersten Filme besprechen wir alle in Form einer längeren Guckliste. The Wedding Party, Greetings und Hi, Mum! sind übrigens einige der ersten Filme mit Robert De Niro, auf den wir daher auch zu sprechen kommen.

Auf Sisters, dem neben Hi, Mum! ersten richtigen Highlight von De Palma, gehen wir im Detail ein, besprechen die Hintergründe, die Story Beats (Das Beat Sheet findet ihr ganz unten in den Shownotes) und und und…

Wir haben auch einiges an Audiomaterial dazu gepackt, darunter Clips eines DP/30 Interviews mit De Palma selbst. Viel Spaß!

Episodenlinks (Trailer, Clips, Interview und teils auch ganze Filme):
Wedding Party: https://youtu.be/ApBXViLKA0g
Greetings: https://youtu.be/Q6x6NpiNRuU
Murder à la Mod: https://youtu.be/ugNq8Sn_adc
Hi, Mum!: https://youtu.be/De3vaUPPrOo
Hi Mum: https://youtu.be/Gn16wo58MWY
Get to Know Your Rabbit: https://youtu.be/njSQhHyeh1A
DP/30 Interview De Palma: https://youtu.be/wdQ1jXYaXTQ
Sisters: https://youtu.be/XvsixXqC-gM

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Bonusepisode 11 – Big Little Lies

Drei Freundinnen, zwei davon aus dem gehobenen Mittelstand, habe alle ihre eigenen Probleme über die sie teils sprechen und teils geheimhalten. Madeline (Reese Witherspoon) langweilt sich in ihrer Ehe mit dem gutmütigen Ed (Adam Scott), Jane’s  Sohn (Shailene Woodley) wird des Mobbings beschuldigt während sir selbst nicht über eine Vergewaltigung hinwegkommt und Celeste (Nicole Kidman) kann sich nicht von ihrem gewaltätigen Ehemann Perry (Alexander Skarsgård) lösen.

Alexander und René besprechen die hochgelobte HBO Miniserie Big Little Lies, die mit großartigen Leistungen von Nicole Kidman, Reese Witherspoon und Shailene Woodley beweist, dass die richtig guten Frauenhauptrollen oft im Fernsehen zu finden sind. Ob Regie (Jean-Marc Vallée), Skript (David E. Kelley) oder Schauspiel: wir finden einiges was uns an der Serie gefällt. Ob wir uns jetzt mit dem griechisches (oder besser kalifornischen) Chor anfreunden können, ist eine andere Frage.

Kapitel:
00:00 Hallo zusammen!
00:33 Big Little Lies
29:15 Spoiler ab hier!
1:08:06 Bis zum nächsten Mal!

Trailer Big Little Lies: https://youtu.be/YFZcNKzDhYI

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Nachspann 05 – Dunkirk

Ein absolutes Kinoerlebnis ist Dunkirk auf alle Fälle, ansonsten sind René und Alexander aber durchaus geteilter Meinung zum neuen Film von Christopher Nolan.

In diesem Nachspann sprechen wir erst über alle Filme von Christopher Nolan, Besonderheiten zur Machart von Dunkirk und über die geschichtlichen Hintergründe von Operation Dynamo: der Evakuierung britischer, französischer und belgischer Truppen aus dem französischen Dünkirchen.

Und nach einem ausführlichen Review, wie gesagt mit eher unterschiedlichen Meinungen, analysieren René und Alexander die zeitversetzte Tryptichon Erzählstruktur, die nicht so ganz mit dem klassischen Beat Sheet angegangen werden kann.

Ihr seht schon: Wenn der epische Film schon keine epische Länge hat, dann wird unser Nachspann eben episch lang, bietet aber natürlich auch einiges an Stoff. Also wenn ihr wissen wollt wie uns der Film gefällt und was ein Shepard Tone (eine Shepard-Skala) ist, dann hört rein.

Trailer Dunkirk: https://youtu.be/_cmgiys2n1o

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Nachspann 04 – Valerian and the City of a Thousand Planets (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten)

René und Alexander besprechen Valerian and the City of a Thousand Planets (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten), die neue Space Opera von Luc Besson, der unter anderem auch bei The Fifth Element (Das fünfte Element) Regie führte.

Das ist wieder ein Nachspann, eine Episode direkt nach dem Film und dank schönem Wetter auch im Freien aufgenommen. Das eine oder andere Auto im Hintergrund möge man daher verzeihen.

Kapitel:
00:00 Hallo zusammen!
02:06 Review: Valerian
43:18 Beat für Beat: Valerian
1:33:49 Freikarten für Valerian
1:35:10 Bis zum nächsten Mal!

Trailer Valerian: https://youtu.be/ChVRE7z5_MM

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Guckliste 01 – American Gods, The Leftovers, The Founder und mehr

Es gibt wieder eine Guckliste, in der René und Alexander ganz locker darüber reden, was sie in letzter Zeit so gesehen haben:

Alexander redet über den Komödienklassiker Sister Act, empfiehlt die japanische Netflix Serie Hibana (Spark) um dann lange über die eben ausgelaufene HBO Serie The Leftovers zu schwärmen.

René freut sich über Ethan Hawke im Western In a Valley of Violence und Michael Keaton im McDonalds Film The Founder. Weniger am Thema interessiert, dafür mehr daran was Showrunner Brian Fuller wieder geschaffen hat, hat René die erste Staffel von American Gods gesehen.

Ansonsten verwechselt René zwei Horrorfilme mit verdammt ähnlichem Titel und startet eine Diskussion über den oft gescholtenen X-Men: Apocalypse die dann auch auf den ebenfalls oft gescholtenen Spectre eingeht.

In früheren Episoden gab’s die Gucklisten vor unserem großen Review oder als After Dark Episoden. Das ist jetzt anders, wir haben ab jetzt ein eigenes Format dafür. Ob das euch so gefällt, könnt ihr uns gerne mitteilen auf Twitter (@abspannpodcast) oder über podcast@abspanngucker.de. Und falls ihr uns eine kleine Paypal Spende hinterlassen wollt, könnt ihr das jetzt übrigens gerne machen unter https://www.abspanngucker.de/support oder direkt über Paypal an podcast@abspanngucker.de. Vielen lieben Dank!

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 33 – Weiner

Der nach einem Sextingskandal zurückgetretene ehemalige Kongressabgeordnete Anthony Weiner sucht seine zweite politische Chance in der Kandidatur als New Yorker Bürgermeister. Aber mitten im Wahlkampf holt ihn seine Vergangenheit wieder ein.

Nein, Alexander und René besprechen keinen narrativen Spielfilm! Diesmal reden wir über die großartige Dokumentation Wiener, die derzeit auf Netflix verfügbar ist. Wir sprechen über die Qualität der Dokumentation, über Anthony Weiner selbst und den allgegenwärtigen (US-)Medienwahnsinn. Und natürlich wären wir nicht die Abspanngucker, wenn wir die Erzählstruktur nicht ein bisschen auseinandernehmen würden: Ein Beat Sheet gibt es zwar nicht, aber doch einiges an Analyse dazu, z.B. wie die Macher einer Dokumentation ihren eigenen Narrativ mit passendem Spannungsbogen aufbauen und somit quasi auch ihre eigene Wahrheit formen. Dazu gibt’s diesmal keine Teaser und Trailer, sondern Clips über und mit Anthony Weiner.

Weiterhin reden wir noch über einige andere auf Netflix erhältliche Dokumentationen in unserer Guckliste:
– Nobody Speaks: Trials of the Free Press
– Gringo: The Dangerous Life of John McAfee
– Going Clear: Scientology & the Prison of Belief
– Five Came Back
– Get me Roger Stone

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 32 – High Noon (Zwölf Uhr Mittags) & Outland (Gast: Patrick Lohmeier)

Nach unserer Folge zu Point Blank und Payback besprechen wir wieder zwei Filme mit einigen Gemeinsamkeiten: High Noon und Outland sind beides Western mit großen Stars die Gesetzeshüter mit Prinzipien spielen und die beide an einem bestimmten Zeitpunkt ihren Mann stehen müssen.

Weder Marshall Kane (Gary Cooper) in High Noon, noch Marshall O’Niel (Sean Connery) in Outland können dabei viel Hilfe erwarten. Zum Glück geht’s René und Alexander bei der Besprechung der Filme anders, da wir von einem anderen Podcaster ganz heldenhaft bei dieser Folge unterstützt werden: Mit dabei ist Patrick Lohmeier vom Bahnhofskino!

Gemeinsam mit Patrick reden wir über die Hintergründe zu beiden Filmen, unterhalten uns darüber ob High Noon und insbesondere Gary Cooper gut gealtert sind, erfreuen uns an wunderbaren visuellen und atmosphärischen Momenten in Outland, ärgern uns ein wenig über einige unnötige Längen und sprechen natürlich die berüchtigten platzenden Köpfe an. Natürlich reden wir auch über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Filme im Detail. Viel Spaß!

Patrick und Bahnhofskino findet ihr unter http://www.bahnhofskino.com, auf Twitter unter @bahnhofskino und natürlich in allen gängigen Podcatchern. Wir empfehlen übrigens die soeben erschienene Bonusepisode zum fünfjährigen Bestehen für alle Bahnhofskinofans und solche die es werden wollen: http://www.bahnhofskino.com/2017/06/fuenf-jahre-bahnhofskino-podcast.html

Trailer High Noon: https://youtu.be/g9CR_tib0CA
Trailer Outland: https://youtu.be/mYc2GQyrAlw

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Episode 31 – Roger Dodger (Sex für Anfänger)

Der zynische New Yorker Werbetexter Roger kriegt unerwarteten Besuch von seinem 16 jährigem Neffen Nick. Nick braucht Tipps bezüglich des weiblichen Geschlechts, ein Thema zu dem ihm Roger einiges an Tipps geben kann. Aber was braucht Roger?

Das ist eine wirklich lange Folge zu einem Film den in Deutschland leider kaum jemand kennt, aber der durchaus mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Wir reden über Roger Dodger, einer US-Indie-Perle aus dem Jahr 2002 von Dylan Kidd mit Campbell Scott und einem noch richtig jungen Jesse Eisenberg in den Hauptrollen. Nicht umsonst einer von Renés Lieblingsfilmen, ist Roger Dodger unglaublich interessant nicht nur für eine nähere Betrachtung nach unserem Beat Sheet, sondern allgemein wie geschickt man einen kleinen Film inszenieren und tolle Momente setzen kann.

Wir sprechen auch detaillierter über die Kameraarbeit, analysieren einzelne Szenen, spielen ein paar Clips und lesen auch ein paar der oft sehr negativen deutschen Amazon Rezensionen vor. Eine richtig vollgepackte Folge zu einem Film in dem viel geredet wird, aber über den man auch viel reden kann. Viel Spaß!

Demnächst besprechen wir übrigens noch einen weiteren Film mit Campbell Scott in der Hauptrolle: The Secret Lives of Dentists.

Trailer und Clips für Roger Dodger:
Official Trailer: https://youtu.be/cpoXKczjOgQ
Clip 1: https://youtu.be/4YOB48WGM4Y
Clip 2: https://youtu.be/xEoNiDo1l8A

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…

Nachspann 03 – Wonder Woman

Zurück nach einer kleinen Sommerpause reden René und Alexander über die DC Comic Adaption Wonder Woman und sind etwas geteilter Meinung über die Qualität des Film.

Wir sprechen erst wieder grundsätzlich über den Film, wie wunderbar Gal Gadot ist (darüber muss man sich nicht streiten), wer die Macher sind, wie uns der Film grundlegend gefällt, nur um den Film wieder grob nach Akten und der üblichen Struktur im Detail durchzugehen. Eine Gedächtnisstütze zum Beat Sheet findet ihr weiter unten.

Ansonsten freuen wir uns über 500 Twitter Follower, ein sehr liebes Geschenk von unserem Hörer Tobias Luca (@game_west) und eine sehr feine Rezension von unserem Hörer Steffen (@DerLichtspieler). Vielen lieben Dank!

Trailer:
Wonder Woman – Official Origin Trailer: https://youtu.be/INLzqh7rZ-U
Wonder Woman – Official Final Trailer: https://youtu.be/VSB4wGIdDwo

Abspannticker (Stand 21.03.2019):

  • Wir sind jetzt übrigens auch auf Flattr zu finden
  • Demnächst starten wir mit einer Steady Kampagne

Wenn ihr wollt, dann…