Monat: Oktober 2018

#90 Horrorctober 2018 – Halloween (2018)

Pünktlich zu Halloween 2018 besprechen wir Halloween 2018!

Michael Myers jagt immer noch Laurie Strode, oder ist es nach 40 Jahren jetzt andersrum? In knapp 15 Minuten und relativ spoilerfrei besprechen wir den Film direkt nach unserem Kinobesuch. Viel Spaß und happy Halloween!

Clips:

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#89 Horrorctober 2018 – The Exorcist III (Der Exorcist III)

Ein Monolog über Karpfen, ein gestaltenwandelnder Serienkiller, eine alte Dame die an der Decke krabbelt und Model Fabio als Engel: Auch Exorcist III (1990, Der Exorzist III, aka Legion) hat seine Gaga-Momente, gleichzeitig ist er aber auch eine absolut würdige Fortsetzung des fantastischen ersten Teils.

Wir sprechen über die schwierige Produktionsgeschichte und die beiden unterschiedlichen Versionen des Films. Dabei freuen wir uns über den wunderbaren George G. Scott und loben einen der wunderbarsten Horrormomente der Horrorfilmgeschichte. Die Prequels zu Der Exorcist besprechen wir in der kommenden Episode.

Mehr zum #Horrorctober findet ihr bei der Cinecouch.

Clips:

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#88 – Horrorctober 2018 – Exorcist II: The Heretic (Exorzist II – Der Ketzer)

Ein hölzerner Priester, eine nervige Meditationsmaschine, giftgrünes Dämonen-Make-Up und James Earl Jones im Heuschreckenkostüm. Sind wir nicht alle ein bißchen Pazuzu? Exorcist II: The Heretic (Exorzist II – Der Ketzer) ist definitiv etwas speziell, richtig gaga und leider auch sehr problematisch in seiner Umsetzung.

Dabei hätte alles so gut werden können: Mit John Boorman (Deliverance) wurde ein interessanter Regisseur angeheuert, dazu gab’s ordentlich Budget, enorme kreative Freiheiten, Filmstar Richard Burton und mit Louise Fletcher eine frischgebackene Oscarpreisträgerin. Das finale Ergebnis wurde von Kritikern zerfetzt, das Kinopublikum brach teilweise in schallendes Gelächter aus und die Macher vom ersten Teil haben den Film als komplette Katastrophe abgestempelt. Aber es gab durchaus Fans: Die legendäre Kritikerin Paline Kael war angetan, Martin Scorcese zählte den Film zu seinen Guilty Pleasures und der eine oder andere Filmfan sieht darin einen interessanten Experimentalfilm mit vielen tollen Ideen und visuellen Spielereien.

Ob René und Alexander mit den heiligen Kletterstätten, den vielen Heuschrecken und einer mentalen Verbindung zwischen einem Teeniemädchen und Richard Burton etwas anfangen können, erfahrt ihr im Podcast. Und natürlich leisten wir ein wenig Aufklärung darüber, was der Produktion des Films so alles schiefgegangen ist.  Die anderen Teile der Exorzistenreihe werden wir natürlich auch noch besprechen.

Mehr zum #Horrorctober findet ihr bei der Cinecouch.

Clips:

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter

#87 – Horrorctober 2018 – The Exorcist (Der Exorzist)

Ein mesopotamischer Dämon, ein besessenes Mädchen und ein zweifelnder Jesuit! Zum dritten Mal nehmen wir am #Horrorctober teil und haben uns die Verfilmung von William Peter Blatty’s The Exorzist (1973, Der Ezorzist) vorgenommen.

Wir hangeln uns durch die etwas eigene Erzählstruktur und freuen uns dabei richtig wie besonnen und sicher uns The Exorcist eine richtig gute Geschichte erzählt. Natürlich loben wir die wunderbare Regiearbeit von William Friedkin und wie dank ihm dokumentarische Sachlichkeit und filmisch, überhobener Stil wunderbar abgestimmt eingesetzt werden. Über den Mehrwert des Director’s Cuts können wir uns nicht ganz einigen, wohl aber darüber ob Friedkins Audiokommentare hörenswert sind oder nicht. In den kommenden Folgen wagen wir uns übrigens auch an die vier offiziellen Fortsetzungen.

Mehr zum #Horrorctober findet ihr bei der Cinecouch. Vielen Dank, dass ihr die Aktion jedes Jahr wieder ins Leben ruft.

Clips:

Info

  • Vielen lieben Dank an unsere Steady Abspannfreunde Rüdiger, Severin, Felix und Nenad!
  • Wollt ihr uns auch unterstützen? Dann findet ihr uns auf Steady unter steadyhq.com/abspanngucker
  • Alternativ könnt ihr uns auf Paypal eine Spende hinterlassen
  • Wir freuen uns natürlich immer auch über Reviews auf iTunes
  • Unsere Titelmusik ist von Arnob Bal aka FamLi. Ihr findet ihn auf Twitter unter @ArnobBal

Ihr findet uns unter